Townload Essen Logo

Ausland

 

Es gibt viele Möglichkeiten ins Ausland zu gehen, zum Beispiel als Au-Pair, Work and travel oder um einen Freiwilligendienst zu machen. Aber was ist der richtige Weg für dich? Und wer sind die richtigen Ansprechpartner? Denn um ins Ausland zu gehen, gibt es einige Organisationen und Institutionen, die Programme anbieten, auch hier in Essen. 

Das Jugendamt der Stadt Essen bietet zum Beispiel internationale Jugendtreffen an, bei den sich Jugendliche aus Essen und den 7 Partnerstädten kennenlernen und zusammen eine Woche mit spannenden Workshops und Freizeitaktivitäten verbringen. Außerdem bietet das  Jugendamt eine individuelle und kostenlose Beratung zu dem Thema Auslandsaufenthalte an. 

Kontakte beim Jugendamt der Stadt Essen sind: Monika Hurschmann und Andrea Schmidt. Weitere Informationen zu den einzelnen Themen findet ihr in der Liste 'Wege ins Ausland'.

Aber darüber hinaus gibt es natürlich auch andere Anbieter in Essen, die Möglichkeiten anbieten, um  Auslandserfahrungen machen zu können: 

 

Die Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V. (bezev) bietet folgendes an:

- Freiwilligendienst

bezev ist eine Entsendeorganisation für den entwicklungspolitischen Freiwilligendienst "weltwärts". Sie entsenden pro Jahr zwischen 20 und 30 Freiwillige mit und ohne Beeinträchtigung.  bezev ist außerdem Kompetenzzentrum für Inklusion im Freiwilligendienst "weltwärts".

Internetadresse: http://www.bezev.de/voluntary-service.html

 

Die Caritas bietet folgendes an: 

- Freiwilligendienste im Ausland 

o Europäischer Freiwilligendienst: Der European Voluntary Service bringt Dich ins europäische Ausland. Dort lernst Du Land und Leute kennen, indem Du in Einrichtungen mitarbeitest. Die Kosten übernimmt die Europäische Union. Sogar der Sprachkurs ist inklusive.

o Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst: Dieser Dienst bringt junge Leute in die Entwicklungsländer der Erde. Sozialpolitisches und interkulturelles Engagement sind hier angesagt. Gefördert wird der Einsatz vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

 

Das Deutsche Rote Kreuz bietet folgendes an:

- Freiwilliges soziales Jahr

- Bundesfreiwilligendienst

- Freiwilligendienste im Ausland 

Ob bei einer AIDS-Präventionskampagne in Uganda, den Spiel- und Lernangeboten für Waisenkinder in Indien, einer medizinischen Assistenz in Peru oder der Betreuung von Menschen mit Behinderung in Tschechien – das Deutsche Rote Kreuz bietet in zahlreichen Ländern rund um den Globus vielfältige Chancen, sich im Rahmen eines Auslandfreiwilligendienstes zu engagieren. Wer einen Freiwilligendienst im Ausland absolviert, unterstützt ganz im Sinne der Rotkreuz- und Halbmondbewegung Menschen, die sich für besonders Hilfsbedürftige einsetzen. 

Internetadresse: http://www.freiwilligendienste.drk.de/freiwilligendienste-im-ausland/

 

Die Diakonie bietet folgendes an:

- Das Diakonische Jahr im Ausland (DJiA),

- das Au pair-Jahr mit dem Verein für Internationale Jugendarbeit (VIJ) 

- entwicklungspolitischer Freiwilligendienst von Brot für die Welt

Internetadresse: https://www.diakonie.de/alle-hilfemoeglichkeiten/freiwilligendienste-im-ausland/

Auf der Seite http://www.au-pair-vij.org/home/ueber-uns.html findet ihr Informationen über den Verein für internationale Jugendarbeit mit dem Au-Pair-Portal der Diakonie

 

Darüber hinaus gibt es außerdem gemeinnützige und kommerzielle Anbieter. Welche Angebote es gibt und welche Organisationen dir deinen Aufenthalt vermitteln können, das kannst du in der Datenbank recherchieren. Bitte beachte dabei unsere wichtigen Tipps für die Auswahl einer Vermittlungsorganisation.

Alle aktuellen Themen und Informationen über ganz Europa findet ihr auf der Seite des europäischen Jugendportals. Die Informationen sind nach Themen gegliedert – Aus- und Fortbildung, Kreativität und Kultur, Gesundheit und Wohlbefinden usw. Über die Schaltflächen auf der Startseite oder die Taskleiste am Seitenanfang gelangst du zu einer detaillierten Themenauswahl.

 

 

EU Logo