Townload Essen Logo

Sexuell übertragbare Krankheiten

3 Kondome rot schwaz und gelb
(aboutpixel.de / WM-Fanartikel © Bernd Boscolo)

Weltweit gehören Krankheiten, die durch sexuelle Kontakte übertragen werden, zu den häufigsten Infektionskrankheiten. Am bekanntesten sind sicherlich HIV (Aids), Syphilis und Tripper. Daneben gibt es jedoch noch andere sexuell übertragbare Krankheiten (abgekürzt STI für sexually transmitted infections) wie z.B. Hepatitis B und Chlamydien, die sehr viel häufiger vorkommen. Über sexuell übertragbare Krankheiten informiert diese Broschüre (download pdf). Wer zu diesem Thema weitere Fragen hat, kann sich anonym und kostenlos wenden an das

Gesundheitsamt
Beratungsstelle zu sexuell übertragbaren Krankheiten und AIDS
Hindenburgstr. 29
45127 Essen
Tel.: 0201 8853220 
E-Mail: sabine.wentzky@gesundheitsamt.essen.de
Web

Was ist AIDS/HIV?
AIDS (Acquired Immunodefiency Syndrom) ist eine Erkrankung des Immunsystems, gegen die es derzeit weder einen Impfstoff noch ein durchschlagendes Heilmittel gibt. Ausgelöst wird diese Erkrankung des Immunsystems durch eine HIV-Infektion. HIV (Humanes Immundefizienz Virus) greift das Immunsystem an und schwächt so das Abwehrsystem des Körpers. Hierdurch können sich leichtere Infektionen wie zum Beispiel eine Erkältung zu schweren Krankheiten wie etwa einer Lungenentzündung entwickeln.

Aids ist das Stadium der HIV-Infektion, in dem die Erkrankung zum Ausbruch kommt. Das Immunsystem ist dann stark beeinträchtigt und es treten immer häufiger Infektionen und Tumore auf.

Einen Test macht anonym und Kostenlos das Gesundheitsamt, aber auch der Hausarzt. 

Informationen zu den Themen HIV und Aids (z.B. zum Erkrankungsrisiko oder zu Schutzmöglichkeiten) sowie Beratung und Hilfe bei einer Erkrankung bekommt man in Essen bei diesen Beratungsstellen:

Aidshilfe Essen
Caritas Aidsberatung
Gesundheitsamt
Lore-Agnes-Haus (AWO)
Evangelische Beratungsstelle


Weitere Infos im Netz:

www.gib-aids-keine-chance.de: Inzwischen wohl schon ein Klassiker und dennoch brandaktuell. Seit 1987 ist es das Hauptziel der Kampagne möglichst viele Neuinfektionen mit HIV zu verhindern. Dies soll in erster Linie durch Information erreicht werden - so kann man auf der Homepage alles über Safer Sex, Aids/HIV und STI erfahren oder kostenlos die neuesten Broschüren bestellen.

www.machsmit.de: Die Plakatkampagne der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung kennt inzwischen wohl fast jeder. Auf der Homepage gibt es neben Infos zum Thema AIDS und Verhütung auch ein Kreativ-Tool zum Runterladen, mit dem man seine eigenen Plakatentwürfe machen kann. Außerdem warten die Monatssieger des vergangenen Jahres darauf bewertet und zum Jahresmotiv gekürt zu werden.

Deutsche Aids Hilfe