Foto: junge Menschen die sich gegenseitig huckepack tragen und sich freuen

Internationale Jugendtreffen


Mehr als tausend Jugendliche haben es bisher schon erlebt und daran teilgenommen: das „Internationale Jugendtreffen der Essener Partnerstädte“ – kurz ‘Camp‘ genannt – bietet jede Menge Spaß, spannende Erfahrungen und unvergessliche Erlebnisse. Jedes Jahr im Sommer - eine Woche lang - 24 Stunden pro Tag.

Und das Besondere daran?

Egal ob es sich bei dem Thema des Treffens um Musik, Sport, Medien oder Umwelt dreht, junge Leute aus Essen und den sieben Essener Partnerstädten lernen sich gegenseitig kennen und entdecken in Workshops oder Freizeitaktionen gemeinsame Interessen und andere Sichtweisen und bekommen so manchmal einen völlig neuen Blick auf die Welt.

Die Internationalen Jugendtreffen sowie weitere Austauschprogramme mit den Essener Partnerstädten Changzhou (CN), Grenoble (F), Nischni Nowgorod (RU), Sunderland (GB), Tampere (FIN), Tel Aviv (IL) und Zabrze (PL) werden organisiert von:

Andrea Schmidt & Monika Hurschmann
Jugendamt
II. Hagen 8
45127 Essen
0201 8851812
0201 8851817
andrea.schmidt[at]​jugendamt.essen.de
monika.hurschmann[at]​jugendamt.essen.de

Download Broschüre 2021

Wie jedes Jahr werden die schönsten Eindrücke in einer Broschüre festgehalten, die es hier als PDF gibt ...


Internationales Jugendtreffen 2019

21. - 28. Juli 2019

Das Thema lautete diesmal:
„Europe: your challenge – your choice – your chance”

Mehr als tausend Jugendliche haben es bisher schon erlebt und daran teilgenommen: das „Internationale Jugendtreffen der Essener Partnerstädte“ – kurz ‘Camp‘ genannt – bietet jede Menge Spaß, spannende Erfahrungen und unvergessliche Erlebnisse.
In diesem Jahr haben 35  Mädchen und Jungen mit Interesse an Mobilitätsprogrammen im Alter von 16–20 Jahren teilgenommen. Die jungen Leute aus Essen und den sieben Essener Partnerstädten lernten sich gegenseitig kennen und entdeckten in Workshops und Freizeitaktionen gemeinsame Interessen und andere Sichtweisen. 
Dabei entstanden die Fotoausstellung "Meine Jugendbegegnung in Essen" und eine täglich aktualisierte "Wandzeitung".
Seid Ihr neugierig, was bei einer solchen Jugendbegegnung sonst noch alles passiert?
Dann schaut Euch den Film an:

International Youth Meeting 2019 Aftermovie

International Youth Meeting 2019 Interviews

Internationales Jugendtreffen 2018

Die Stadt Essen war auch in diesem Jahr europäisch und international aufgestellt und freute sich über ein weiteres Projekt der Internationalen Jugendarbeit, das traditionelle „Internationale Jugendtreffen der Essener Partnerstädte“!

Das Thema lautete dieses Mal „Music - Melody - Makers“ und der Oberbürgermeister hatte dazu auch in diesem Jahr wieder Jugendgruppen aus unseren sieben Partnerstädten sowie eine Gastgebergruppe aus Essen eingeladen. Jeweils  vier Jugendliche und eine Betreuungsperson aus den Partnerstädten Grenoble (F), Nishnij Nowgorod (RUS), Sunderland (GB), Tampere (FIN), Tel Aviv (ISR), Zabrze (PL) und Changzhou (CN) plus Jugendliche aus Essen im Alter von 16-22 Jahren nahmen teil.

Das Konzept für Workshops und Programmgestaltung wurde gemeinsam mit lokalen Partnern, Jugendlichen und Workshopleiter*innen erarbeitet und umgesetzt. Die Grundidee war die Verbindung von verschiedenen Musikelementen wie Gesang, Rap und Bodypercussion mit Beats und Rhythmus, um am Ende der Woche eine gemeinsame Performance auf der Bühne zu präsentieren. Das Eckfilm-Team begleitete die Jugendlichen während der Workshops und den diversen Freizeitaktivitäten. Der Film vermittelt einen Eindruck von der Stimmung und den Geschehnissen in der Woche.

Viel Spaß beim Ansehen!  

International Youth Meeting 2018 Aftermovie

Internationales Jugendtreffen 2017

16. - 23. Juli 2017

Beim diesjährigen Internationalen Jugendtreffen der Essener Partnerstädte (International Youth Exchange Essen on facebook) drehte sich alles um das grüne und nachhaltige Leben in der Stadt.  „Urban Life – nature in the city“ lautete das Motto - passend zum „Grünen Hauptstadtjahr 2017“.

Vom 16. bis zum 23. Juli setzten sich 60 Jugendliche aus Essen, Grenoble, Nishnij Nowgorod, Sunderland, Tampere, Tel Aviv, Zabrze und Changzhou in Workshops mit den Themen Urban Gardening, Food + Animals, Zero Waste und Upcycling auseinander. Den Abschluss des Jugendtreffens bildete ein Internationaler Abend im Jugend- und Bürgerzentrum Werden. Dort wurden die Ergebnisse der Workshops präsentiert und mit Gästen aus den Partnerstädten sowie Politik und Stadtverwaltung diskutiert.

Das Eckfilm-Team begleitete die Jugendlichen bei ihren Workshops:

Hier könnt ihr euch ein zusammenfassendes Video der Woche ansehen:  

International Youth Exchange Essen 2017 - Urban Life

Internationales Jugendtreffen 2016

28.August - 04. September 2016


Das diesjährige "Internationale Jugendtreffen der Essener Partnerstädte" stellte das "grüne" Leben in der Stadt in den Fokus. "Urban Life – Preparing the European Green Capital 2017" lautete das Motto - passend zum "Grünen Hauptstadtjahr", das 2017 startete. 

Eine Woche lang haben sich rund 30 Jugendliche aus Essen, Grenoble, Nishnij Nowgorod, Sunderland, Tampere und Tel Aviv in verschiedenen Workshops zu Mobilität, Partizipation und Natur in der Stadt auseinandergesetzt. 

Im Büro der Grünen Hauptstadt Essen gab es einen Vortrag zu der Vorbildfunktion und den Zielen der Gewinnerstadt Essen. Eine Botschaft stand dabei besonders im Vordergrund: die Grüne Hauptstadt soll Spaß machen und für alle erlebbar sein. 

Zum Abschluss des Jugendtreffens haben die Jugendlichen eigene Ideen und Vorschläge für ein vielfältiges Programm des Internationalen Jugendtreffens im Grünen Hauptstadtjahr 2017 entwickelt. Übernachtet hat das internationale Trüppchen im Jugend- und Bürgerzentrum JuB Werden.

Hier unsere Diashow:

IYM2016 Diashow

Internationales Jugendtreffen 2015

31. Mai - 7. Juni 2015

Dieses Mal fand das Internationale Jugendtreffen der Essener Partnerstädte im Rahmen der Ruhr Games statt und trug den Titel „Fit and trendy – Get up!“ Die Jugendlichen erwartete ein buntes Programm voller Fitness und Lifestyle, aber natürlich bekamen sie auch die Möglichkeit, die Stadt und sich gegenseitig kennenzulernen. Neben eigenen Workshops wie Klettern, Tanz, Food & Lifestyle und Wing Tsun wurden auch die Veranstaltungen der Ruhr Games besucht, von denen der Jugendcampus in Gladbeck mit 300 Jugendlichen aus ganz Europa das größte Highlight war.

Die Schirmherrschaft für das Internationale Jugendtreffen übernahmen der Oberbürgermeister der Stadt Essen, Reinhard Paß und die Jugendministerin des Landes NRW, Ute Schäfer.

Nach einer aufregenden Woche mit unseren internationalen Gästen gibt es hier nun Bilder aus den Workshops und von unseren Aktivitäten.

Internationales Jugendtreffen 2014

13.- 20.Juli 2014

Unter dem Motto „Your song – your groove – your heartbeat“ haben sich im Juli wieder Jugendgruppen aus den Essener Partnerstädten sowie eine junge Gastgebergruppe zum Internationalen Jugendtreffen in Essen versammelt.

In dieser Woche stand, neben dem gegenseitigen Kennenlernen und interkulturellen Aus-tausch, eine Musik- und Tanzperformance im Mittelpunkt des Internationalen Jugendtreffens. In fünf international besetzten Workshops zu Gesang, Rap, Trommeln, Sampling und Tanz haben die Jugendlichen diese Performance gemeinsam erarbeitet und als Abschluss des Internationalen Jugendtreffens am Samstag auf der Bühne der Weststadthalle präsentiert. 

Internationales Jugendtreffen 2013

28. Juli - 04. August 2013

Alljährlich im Sommer findet in Essen ein Internationales Jugendtreffen statt. 2013 war das Motto "ORIGINAL? In my own shoes!"  und wurde zum ersten Mal in enger Zusammenarbeit mit dem AKJ (Arbeitskreis Jugend) durchgeführt.

Das Internationale Jugendtreffen der Essener Partnerstädte, Grenoble (F), Nishnij Nowgorod (RUS), Sunderland (GB), Tampere (FIN) und Tel Aviv (ISR), befasste sich in diesem Jahr mit den Themen Herkunft, Identität und Vielfalt. Es richtete sich an insgesamt 40 Teilnehmer*innen im Alter von 15 bis 20 Jahren mit Migrationsgrund.

Im Mittelpunkt des Treffens stand die gemeinsame Gestaltung einer Aufführung, die die Biografien der Jugendlichen zeigt. Was sie gemeinsam haben oder wie sich Kleidung, Stil, Kultur und Alltag unterscheiden - alles basierend auf ihren Erfahrungen und den Objekten und Souvenirs, die sie mitgebracht haben, wurde präsentiert.

Am Ende der Woche wurde die Show „ORIGINAL? In my own shoes!“ dem interessierten Publikum gezeigt.

Das Video zeigt Euch Ausschnitte aus der Aufführung.

IYM2013

Internationales Jugendtreffen 2012

16. – 23. Juli 2012

Die Internationalen Jugendtreffen der Essener Partnerstädte bilden seit mehr als fünfundzwanzig Jahren den Schwerpunkt in der Internationalen Jugendarbeit des Jugendamtes der Stadt Essen.

Im Mittelpunkt dieser Begegnungen stehen immer wieder der Austausch und das gegenseitige Kennenlernen der Jugendlichen aus verschiedenen Ländern sowie ihr gemeinsames (Er)Leben und Arbeiten.

Das Highlight in diesem Jahr war jedoch die außergewöhnliche „Show international“, die die Teilnehmer*innen unter dem Motto „Family Party“ in Tanz-, Gesang- und Schauspielworkshops einstudiert hatten und die zum Abschluss auf der großen Bühne in der Weststadthalle aufgeführt wurde.

Die Broschüre bietet einen kleinen Einblick in das Camp-Geschehen. Viel Spaß beim durchscrollen.

Dokumentation des Internationalen Camps 2012 (PDF 6 MB)

Internationales Jugendtreffen 2011

31. Juli – 08.August 2011

Das traditionelle Internationale Jugendtreffen der Essener Partnerstädtefand in diesem Jahr als gemeinsames Workcamp des Jugendamtes der Stadt Essen und der „Schule Natur“ von Grün und Gruga statt. Jugendliche aus Essens Partnerstädten Grenoble, Nishnij Nowgorod,  Tampere und Tel Aviv konnten gemeinsam mit Gleichaltrigen und Kindern aus Essen im Grugapark und auf Spielplätzen Großstadt-Natur erleben und Spielflächen kreativ gestalten.
In den international besetzten Workshops wurden die großen und kleinen Teilnehmer*innen unter fachlicher Anleitung auch körperlich gefordert.
Im Grugapark und auf drei Spielplätzen in Holsterhausen wurden Bäume gepflanzt, Zäune erneuert, Tiere versorgt, Wasseranalysen erstellt und Spielflächen neu gestaltet.
Die Dokumentation bietet einen kleinen Einblick in das Internationale Workcamp.
Viel Spaß beim Lesen.

Dokumentation Internationales Jugendtreffen 2011 "Green City" (PDF 13 MB)

Internationales Jugendtreffen 2010

25. Juli - 02. August 2010

„Varieté de la Vie - elements“.

Internationale Jugendbegegnungen und interkultureller Austausch bilden seit vielen Jahren eine wesentliche Grundlage für die Beziehungen zwischen der Stadt Essen und ihren
Partnerstädten Grenoble, Nishnij Nowgorod, Sunderland, Tampere und Tel Aviv.
Doch das Internationale Jugendtreffen der Essener Partnerstädte war in diesem Jahr – in dem Jahr der europäischen Kulturhauptstadt „Ruhr.2010“ - etwas sehr besonderes.
Bereits in den Vorjahren 2008 und 2009 war die Erarbeitung einer Varieté-Show mit dem Titel „Varieté de la Vie“ der Schwerpunkt der internationalen Jugendtreffen der Essener Partnerstädte.
Im Jahr 2008 mit dem Motto "Varieté de la Vie- Element Wasser" und im folgenden Jahr 2009 waren es die  Elemente „Erde, Wind und Feuer“.
Und im europäischen Kulturhauptstadtjahr 2010 - hieß das Thema „Varieté de la Vie 2010 - Elemente“.
Das Thema "Elemente" kombiniert die vier Elemente Erde, Wind, Feuer und Wasser mit dem fünften Element: LIEBE.
In den international gemischten Workshops stand die gemeinsame Gestaltung einer Aufführung im Mittelpunkt , die die verschiedenen ELEMENTE – vor allem aber die LIEBE widerspiegelt.
Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen unserer Broschüre „Varieté de la Vie - Elements“!

Varieté de la Vie - Elements  _  Die Dokumentation (PDF 9MB)

Internationales Jugendtreffen 2009

13. - 20. Juli 2009

Im Sommer 2009 waren wieder Jugendliche aus den Essener Partnerstädten Grenoble(FR), Nishnij Nowgorod(RUS), Sunderland(GB), Tampere(FIN), Tel Aviv(ISR) zum Internationalen Jugendtreffen  eingeladen.
"Varieté de la Vie – Earth, Wind & Fire“ war der zweite Teil einer Varieté-Reihe,  die im Jahr 2008 mit  dem Motto "Varieté de la Vie- Element Wasser" gestartet wurde, und die in  2010, dem europäischen Kulturhauptstadtjahr ihren Höhepunkt fand.
Die Broschüre gibt einen Einblick in das gemeinsame Leben und Arbeiten der beteiligten Akteure.
Viel Spaß beim Lesen.

Broschüre Variete De La Vie "Earth, Wind and Fire" (PDF 8MB)

Internationales Jugendtreffen 2008

07. - 14. Juli 2008

Mit dem Motto "Varieté de la Vie- Element Wasser" wurde in diesem Jahr zu einem ganz besonderen Internationalen Jugendtreffen der Essener Partnerstädte eingeladen.

Es bildete den Auftakt zu einer Varieté-Reihe von 2008 bis 2010, die im europäischen Kulturhauptstadtjahr ihren Höhepunkt finden wird.

Dann werden die Ruhrgebietsstädte Essen, Mülheim, Oberhausen, Duisburg, Bottrop, Dinslaken ihre insgesamt 25 europäischen Partnerstädte zu dem TWINS-Projekt "Varieté de  la Vie - Arts & Action RUHR:2010" einladen.

Das Programm in Essen bot den Jugendlichen abwechslungsreiche und spannende Freizeitaktivitäten sowie kreative und sportliche Workshops, die international gemischt waren.

Dabei entstand eine atemberaubende Varieté-Show dessen Aufführung den krönenden Abschluss des internationalen Jugendtreffens 2008 bildete.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.

Varieté de la Vie- Element Wasser - Die Dokumentation (PDF 6 MB)

Internationales Jugendtreffen 2007

02. - 09. Juli 2007

„Meet and Eat – Essen kocht international“ lautete in diesem Jahr das Motto des Internationalen Jugendtreffens der Essener Partnerstädte.
Die 50 Teilnehmer*innen aus Nishnij Nowgorod(RUS), Sunderland(GB), Tampere(FIN), Tel Aviv(ISR) und Essen konnten ihr Interesse an kreativem Kochen verbinden mit der Chance, Neues kennen zu lernen, aus zu probieren und sich untereinander auszutauschen. Jede Gruppe hatte die Gelegenheit, an „ihrem“ Tag eine landestypische Mahlzeit für insgesamt 100 Personen zu kochen.
Wir wünschen viel Spaß beim Lesen der Broschüre:

Die Broschüre "Meat and Eat" als PDF (10 MB)

Internationales Jugendtreffen 2006

03. – 11. Juli 2006

"International  Girls Footballcamp  - come and  meet friends"

Das  Internationale  Jugendtreffen  der  Essener  Partnerstädte  stand  in  diesem  Jahr  ganz  im  Zeichen  des  grassierenden "Fußballfiebers"  anlässlich  der  in  Deutschland  ausgetragenen  FIFA-Weltmeisterschaft.
Die  Einladung  zum  Fußballcamp  des  Essener  Jugendamtes  richtete  sich  dieses  Mal  ausschließlich  an  Mädchenteams  aus  den Partnerstädten  Grenoble,  Nishnij  Nowgorod,  Sunderland,  Tampere  und  Tel  Aviv.

Die  Unterstützung  und  Förderung  des  Gender-Aspektes-Geschlechtergerechtigkeit  auch  und  gerade  im  Fußball-  sowie  der internationale  Austausch  und  das  Kennenlernen  anderer  Menschen  und  Kulturen  standen  dabei  im  Mittelpunkt  der Begegnung.

Einige Eindrücke aus der Woche vermittelt die Broschüre. Viel Spaß beim Lesen.

Broschüre des Internationalen Camps 2006 (PDF 4 MB)

Internationales Jugendtreffen 2005

18. - 25. Juli 2005

"Dance for fun"
Auch in diesem Jahr waren wieder Jugendliche aus den Essener Partnerstädten Grenoble, Nishnij Nowgorod, Sunderland, Tampere und Tel Aviv zum Internationalen Jugendtreffen eingeladen.
Gemeinsam mit der Essener Gastgebergruppe arbeiteten die Jugendlichen im Laufe der Woche eine außergewöhnliche Tanzvorstellung die unter dem Motto „Dance for fun“ stand.
Den krönenden Abschluss bildete die Aufführung auf der Open-Air-Bühne im Emil-Frick-Haus.
Die vorliegende Dokumentation gibt einen Einblick in das Rahmenprogramm, die Freizeitaktivitäten und Workshopergebnisse des Internationalen Jugendtreffens der Essener Partnerstädte.

Viel Spaß beim Lesen.

Dokumentation des Internationalen Jugendtreffens 2005 (PDF 5 Mb)

Internationales Jugendtreffen 2004

02. - 09. August 2004

Das Jahr 2004 stand in Essen unter dem Zeichen verschiedener Jubiläumsfeierlichkeiten: die Unterzeichnung des deutsch-französischen Élysée-Vertrages jährte sich zum 40. Mal, das Jugendzentrum Essen feierte sein 40-jähriges Bestehen und die Städtepartnerschaft mit Grenoble feierte seinen 30. Jahrestag.

Das haben wir zum Anlass genommen aus dem Internationalen Jugendtreffen der Essener Partnerstädte ebenfalls ein Jubiläumstreffen der besonderen Art zu machen.

Wir haben erstmals bewusst Jugendliche aus unseren Partnerstädten zu einem Revival-Treffen eingeladen. Angesprochen waren Jugendliche und junge Erwachsene, die im Zeitraum 1998 bis 2003 bereits schon einmal an einem Internationalen Jugendtreffen in Essen teilgenommen hatten.

In Anlehnung an das vorangegangene Jahr lautete das Thema in 2004 "Lifelines go on...".

Neben dem internationalen Austausch und gegenseitigem Kennenlernen sollte auch in diesem Jahr die  Auseinandersetzung mit der eigenen Identität und Herkunft im Mittelpunkt der Begegnung stehen.

Die Lebenslinien, Erfahrungen und persönlichen Erlebnisse der Jugendlichen, die schon einmal in Essen an einer Jugendbegegnung teilgenommen hatten, weckten dabei unser besonderes Interesse.

Die Teilnehmenden sollten ihre Lebenslinien durch mit gebrachte Fotos, Texte, Videoclips oder Gegenstände dokumentieren.

Durch die Auseinandersetzung mit den mitgebrachten Exponaten entstand eine Ausstellung und ein Theaterstück. Beides wurde am Ende der Woche der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

Der Film gibt einen Einblick in das Geschehen der"Camp-Woche":

IYM2004

Internationales Jugendtreffen 2003

10. - 17. August 2003

Die Internationalen Jugendtreffen der Essener Partnerstädte bilden seit mehr als zwanzig Jahren den Schwerpunkt in der Internationalen Jugendarbeit des Jugendamtes der Stadt Essen.

Im Mittelpunkt dieser Begegnungen stehen immer wieder der Austausch und das gegenseitige Kennenlernen der Jugendlichen aus verschiedenen Ländern sowie ihr gemeinsames (Er)Leben und Arbeiten.

Ein wesentliches Merkmal der Internationalen Jugendtreffen ist die an den Interessen der Jugendlichen orientierte Themenvielfalt und immer wieder neue Zusammensetzung der teilnehmenden Jugendlichen aus Grenoble, Nishnij Nowgorod, Sunderland, Tampere, Tel Aviv und Essen.

Im diesem Jahr lautete das Thema "Lifelines" und richtete sich an Jugendliche, die die Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Identität und Herkunft durch mitgebrachte Exponate sowie durch die gemeinsame Arbeit in fünf verschiedenen Workshops darstellen konnten.

Die Ergebnisse aus den Workshops und die Exponate wurden abschließend in einer Ausstellung im Essener Rathaus-Foyer der Öffentlichkeit präsentiert.

Der folgende Film bietet Einblicke in die Lebensumstände und Lebenslinien junger Menschen aus fünf verschiedenen Nationen:

IYM2003

Teile die Seite