Townload Essen Logo

Au-Pair

Auf dieser Seite erfährst du alles, was du über das Au-pair-Dasein wissen musst. Egal ob es um Rahmenbedingungen, die Finanzierung oder Vermittlungsagenturen geht - hier wirst du sicher fündig. 

Allgemeine Informationen 

Was macht ein Au-Pair eigentlich? 
Als Au-pair lebt ihr eine Zeit lang (6 - 12 Monate) bei einer Familie im Ausland. Im Austausch für Unterkunft, Verpflegung und Taschengeld unterstützt ihr eure Gastfamilie im Haushalt und bei der Kinderbetreuung. Dabei bekommt ihr nicht nur die Möglichkeit eine neue Sprache zu lernen, sondern sammelt auch wertvolle Erfahrungen - nicht nur im Umgang mit Kindern.

Was muss man als Au-pair bezahlen?
Selbst finanzieren müsst ihr i.d.R. eure An- und Abreise, sowie die Vermittlungsgebühr (etwa 200-400 €). Falls ihr im Ausland weiter Kindergeld beziehen möchtet, ist pro Woche außerdem ein mindestens 10-stündiger Sprachkurs vorgesehen, dessen Kosten auch ihr selbst zu tragen habt. 

Welche Voraussetzungen gibt es für einen Au-pair Aufenthalt? 
Wer eine Au-pair Stelle sucht, sollte zwischen 18 und 24 Jahren (bei Ausnahmen bis zu 30 Jahre) alt sein und bestenfalls Erfahrungen in der Kinderbetreuung nachweisen können. Auch Grundkenntnisse in der Landessprache und ein Führerschein sind häufig Pflichtvoraussetzungen. 

Wann kann man sich für einen Au-Pair Aufenthalt bewerben?
Für einen Au-pair Aufenthalt gibt es keine Bewerbungsfristen. Eine Bewerbung ist ganzjährig möglich. Trotzdem ist es aber empfehlenswert, sich frühzeitig bei Agenturen zu melden, damit eine passende Gastfamilie gefunden werden kann.

In welche Länder kann man als Au-pair gehen?
In den USA, Australien, Neuseeland sowie West- und Nordeuropa sind die Chancen am größten, eine Stelle zu bekommen. Schwieriger bis unmöglich wird es dagegen in Osteuropa, Asien, Lateinamerika und Afrika.

Demi-pair Aufenthalte
Bei einem Demi-pair Aufenthalt besucht ihr vormittags eine Sprachschule und unterstützt nachmittags als Au-pair eure Gastfamilie.
In den USA gibt es hierfür das Programm EduCare, bei dem ihr neben maximal 30h Kinderbetreuung (Kinder im Schulalter) pro Woche mindestens 12 Stunden an Veranstaltungen am örtlichen College oder einer Universität teilnehmen könnt. Die Entlohnung eines EduCare-Teilnehmers beträgt in der Regel 75% der Bezahlung eines normalen Au Pairs.

Kostenlose Beratung

Eure Ansprechpartnerin für weitere Fragen ist Monika Hurschmann. Sie bietet Mittwochs von 14.00Uhr bis 18.00Uhr im BildungsPunkt in Essen eine kostenlose Beratung an.

Vermittlungsagenturen

Nach Vermittlungsagenturen suchen könnt ihr auf folgenden Seiten:
www.rausvonzuhaus.de
www.au-pair-agenturen.de 
www.au-pair.com 
Wichtige Dinge, die ihr beachten solltet, wenn ihr euch über eine Agentur vermitteln lassen möchtet, findet ihr hier