Townload Essen Logo

Allgemeine Informationen und Ansprechpartner/-innen

Eine gute Anlaufstelle sowohl für einen Job als auch für eine feste Arbeitsstelle im Ausland ist die Zentrale Auslands und Fachvermittlung der Bundesagentur für Arbeit:

-  Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit Info Center der ZAV: Tel. +49 (0)228 / 7131313 · E-Mail: zav(at)arbeitsagentur.de · Internet: www.zav.de > Arbeit > Arbeiten im Ausland

- Auf der Website der Auslandsvermittlung findet ihr neben Informationen zum Arbeiten im europäischen Ausland auch Kurzinformationen zu Australien, China, Kanada, Neuseeland und den USA. www.zav.de > Arbeit > Länderinformation.

- Informationen zu Jobs und Praktika im Ausland: Zusammen mit ausgewählten Programmpartnern bietet die ZAV Job und Praktikumsmöglichkeiten im Ausland an. Aktuelle Angebote finden sich unter: www.zav.de > Jobs und Praktika > Jobs und Praktika im Ausland

Wie finde ich einen Ferien- oder Aushilfsjob im Ausland?

Erfahrungsgemäß sind die Chancen auf kurzfristige Tätigkeiten oder Ferienjobs besonders in folgenden Branchen recht gut: Touristik (Fluggesellschaften, Reiseveranstalter, Reedereien, Eisenbahngesellschaften, Hotels usw.) sowie in der Gastronomie oder der Landwirtschaft. Immer wieder gesucht werden auch Sprachlehrer/-innen (Deutsch als Fremdsprache) sowie Mitarbeiter/-innen bei internationalen Messen, Ausstellungen und Events bzw. Festivals.

In all diesen Bereichen lohnt es sich, die betreffenden Organisationen, Gesellschaften und Veranstalter direkt anzusprechen und nach Jobs zu fragen. Weitere Infos gibt es unter www.rausvonzuhaus.de.

Work & Travel

Immer mehr Organisationen bieten das Programm Work & Travel (z.B. in Kanada, Australien, Neuseeland oder auch Europa) an. In den USA ist Work & Travel nur für Studierende möglich. Die Idee hierbei ist, die Kosten einer Reise durch begleitende Arbeitseinsätze aufzubringen. Meistens handelt es sich um Aushilfsjobs auf Farmen, in der Gastronomie oder bei Großveranstaltungen. Anbieter, die euch einen Work & Travel-Aufenthalt im Ausland vermitteln können, findet ihr unter www.rausvonzuhaus.de/programmdatenbank.

Für die Vermittlung und die Serviceleistungen der Work & Travel-Agentur zahlt ihr eine Gebühr. Finanziell günstiger ist es, einen Job privat von Deutschland aus oder vor Ort zu organisieren. Weitere Infos zu Work & Travel-Programmen findet ihr auf www.rausvonzuhaus.de/workandtravel.

Wie finde ich einen Arbeitsplatz im Ausland?

Wenn ihr einen Arbeitsplatz im Ausland sucht, solltet ihr eine abgeschlossene Ausbildung bzw. ein abgeschlossenes Studium und gute Sprachkenntnisse in der Sprache des Gastlandes haben. Wenn ihr im europäischen Ausland arbeitet, empfiehlt es sich, seine Kenntnisse und Fähigkeiten in die verschiedenen Formulare des Europasses eintragen zu lassen: www.europass-info.de > Dokumente.

Beraten lassen könnt ihr euch bei der Stellensuche von der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung der Bundesagentur für Arbeit, aber auch von den EURES Berater(inn)en. EURES (http://ec.europa.eu/eures) ist ein Kooperationsnetzwerk der Europäischen Kommission und der nationalen Arbeitsvermittlungen der EU-Mitgliedsstaaten sowie Liechtenstein, Norwegen, Island und der Schweiz. EURES berät zu allen Fragen der Mobilität von Arbeitskräften in Europa.

Auch bei der Stellensuche im Internet solltet ihr auf die Suchmaschinen der Bundesagentur für Arbeit (www.arbeitsagentur.de) und EURES (http://ec.europa.eu/eures > Stelle suchen) zurückgreifen. Weitere Stellenanzeigen findet ihr auch in lokalen Zeitungen der Region, in der ihr arbeiten wollt. Die weltweiten Kontaktbüros der deutschen Außenhandelskammern (AHKs) findet ihr unter www.ahk.de.