Townload Essen Logo

Jobben in Natur und Umwelt

Bei den folgenden Hinweisen handelt es sich um Informationen zu freiwilligen Arbeitseinsätzen in Natur und Umwelt. Die hier vorgestellten Programme richten sich an ungelernte Kräfte, das heißt, es wird in der Regel keine abgeschlossene Ausbildung oder ein abgeschlossenes Studium vorausgesetzt. Vorerfahrungen sind zwar nicht notwendig, können aber nie schaden.

Wenn ihr bereits eine Ausbildung oder ein Studium abgeschlossen habt und auf der Suche nach einem bezahlten Arbeitseinsatz im Ausland seid, findet ihr dazu Informationen unter „Jobben und Arbeiten im Ausland“.

Generell gilt: Für EU-Bürger/-innen ist es einfacher, in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union zu arbeiten als in Übersee, da durch den EU-Binnenmarkt die Freizügigkeit gewährleistet ist und kein Visum beantragt werden muss. Bei den neuen Mitgliedstaaten der EU gelten allerdings Übergangsregelungen, über die ihr euch im Voraus bei der jeweiligen Botschaft informieren solltet.

Länderspezifische Informationen

Wenn ihr schon genau wisst, in welchem Land ihr arbeiten oder jobben möchtet, findet ihr Informationen und Stellenbörsen in den Länderinfos auf www.rausvonzuhaus.de und auf dem Europäischen Jugendportal http://europa.eu/youth/DE_de. Außerdem könnt ihr bei den Eurodesk Servicestellen in ganz Europa weitere Informationen erfragen. 

Eure Ansprechpartnerin für eure Fragen rund um den Auslandsaufenthalt ist Monika Hurschmann. Sie bietet immer mittwochs von 14.00 bis 18.00 Uhr im BildungsPunkt in Essen eine kostenlose Beratung an.

 E-Mail: monika.hurschmann(at)jugendamt.essen.de

 Telefon: 0201 88 51817