Townload Essen Logo

Anbieter suchen

Anbieter von Sprachkursen findet ihr unter www.rausvonzuhaus.de/programmdatenbank.

Der Fachverband Deutscher Sprachreise-Veranstalter e.V. hat Qualitätsrichtlinien für Sprachkurse entwickelt. Weitere Infos unter www.fdsv.de.

Im Deutschen Fachverband für Jugendreisen „Reisenetz e.V." (www.reisenetz.org) sind auch Anbieter von Sprachreisen vertreten. Voraussetzung für eine Mitgliedschaft dieser Anbieter ist die Zertifizierung nach den Reisenetz-Qualitätsstandards.

Akademische Auslandsämter: Im Rahmen des „PROMOS-Programms zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden“ vergeben viele Akademische Auslandsämter der Universitäten Stipendien an Studierende und Doktoranden für Sprachkurse weltweit. Es lohnt sich also, in den Akademischen Auslandsämtern der Hochschulen nachzufragen.

Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW): Im Rahmen des Programms „Lerne Französisch!“ vergibt das DFJW zwei- bis vierwöchige Sprachkursstipendien. Die Stipendien richten sich an junge Menschen im Alter von 18 bis 30 Jahren, die ins Französischlernen „hineinschnuppern“ oder ihre Französischkenntnisse auffrischen wollen. Das DFJW vergibt zudem jährlich eine begrenzte Anzahl an Stipendien für (Intensiv-) Sprachkurse u.a. an Studierende und Berufstätige, die einen Studien-, Arbeitsbzw. Praktikumsaufenthalt in Frankreich planen. Zusätzlich werden binationale Sprachkurse gefördert, die von Partnerorganisationen des DFJW organisiert werden. Weitere Informationen unter www.dfjw.org > Mitmachen > Sprache

Italienisches Kulturinstitut: Die italienischen Kulturinstitute in Hamburg, Wolfsburg, Berlin, München, Stuttgart, Frankfurt und Köln vergeben Sprachkursstipendien und / oder Ermäßigungen für Sprachschulen in Italien an Interessierte aus den Bundesländern, für die sie zuständig sind. Die Adressen findet ihr unter www.iic-colonia.de/germania.htm.

Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch (ConAct): Informationen zu Hebräisch- und Arabischkursen findet ihr auf der Internetseite von ConAct unter www.conact-org.de > Israel individuell > Sprachkurs.

(Teil-)Stipendien für Schüler/-innen: Der Bildungsberatungsdienst „weltweiser“ hat auf seiner Webseite Stipendien für Sprachkursaufenthalte für Schüler/-innen gesammelt. Die Stipendien werden für Sprachkurse über verschiedene Organisationen vergeben. In der Regel handelt es sich um Teilstipendien. Voraussetzung für die Förderung ist, dass die Stipendiat(inn)en im Anschluss an ihren Aufenthalt einen Erfahrungsbericht einreichen. Weitere Informationen unter www.weltbuerger-stipendien.de/stipendiensprachreisen.htm.

Zertifikate und Vergleichbarkeit

Zur Dokumentation der eigenen Sprachkenntnisse könnt ihr euch online den Europass Sprachenpass ausfüllen. Dieser kann dann beispielsweise für eine Bewerbung verwendet werden: www.europass-info.de > Sprachenpass

Für die meisten europäischen Sprachen gibt es anerkannte Examen, die an den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen angepasst sind. Der Referenzrahmen teilt die Sprachkenntnisse in sechs Stufen ein (A1/A2: Elementare Sprachverwendung; B1/B2: Selbständige Sprachverwendung; C1/C2: Kompetente Sprachverwendung). Weitere Informationen unter: http://europass.cedefop.europa.eu/de/resources/european-language-levels-cefr

 

Internetadressen

www.daad.de > Infos für Deutsche > Sprachen lernen: In der Rubrik findet ihr Links zu Sprachkursen an Hochschulen in ausgewählten Ländern und eine Liste weiterer Sprachkursanbieter

www.coursefinders.com: Informations- und Suchportal für Sprachschulen weltweit

www.lsi-bochum.de: Das Landesspracheninstitut der Universität Bochum bietet u.a. Sprachkurse in den Sprachen Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, Persisch (Dari/Farsi), Koreanisch und Türkisch im Inund Ausland an.