Townload Essen Logo

WhatsApp

Fast alle Kinder und Jugendlichen nutzen den Instant-Messaging-Dienst WhatsApp.
WhatsApp ist 2009 erschienen und seit Februar 2014 ein Teil des facebook Unternehmens. Die Übernahme hat für großes Aufsehen gesorgt, da viele Nutzer Angst um ihre Daten hatten. Tatsächlich ist in den AGB´s der gleiche Passus für die Abtretung sämtlicher Bild- und Videorechte wie bei facebook... Das ist allerdings zur Bereitstellung des Dienstes notwendig. Da WhatsApp eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung auch für die Bilder und Videos hat (die Daten werden auf eurem Handy verschlüsselt und erst bei eurem whatsApp-Kontakt wieder entschlüsselt) ist die Kommunikation sicher.

Als Alternative mit 100% Datenschutz bietet sich threema an. Man zahlt einmalig 3,99 €.

WhatsApp ab 0 oder erst ab 16?!

WhatsApp ist nach amerikanischem Recht ab 13, nach EU-Recht ab 16 Jahre. Eltern dürfen ihre über 13jährigen Kinder anmelden. Die Nutzung durch Jüngere wird aber nicht kontrolliert. Sollte es zu Missbrauch kommen, kann WhatsApp darauf verweisen, dass die Kinder den Dienst illegal genutzt haben.
Die Unterhaltungssoftware-Selbstkontrolle (USK) nennt für Messenger übrigens 0 Jahre als Altersgrenze und überlässt damit den Eltern die Entscheidung.

Wie werde ich WhatsApp sicher wieder los?

Du willst dich wieder von WhatsApp trennen, weißt aber nicht wie?
Um sich von WhatsApp zu trennen musst du zwei Dinge tun; als erstes solltest du deinen Account löschen, das kann man im Menü unter Einstellungen > Account > Meinen Account löschen. Erst danach solltest du die App deinstallieren. Wenn du die App, ohne deinen Account zu löschen, einfach deinstallierst bleibt dein Account aktiv und wird bei Freunden weiterhin als Kontakt angezeigt.