Townload Essen Logo

Ey yoU

Teilprojekt unseres Jugendbeteiligungsprojektes „YouthMovement Essen“

Was ist deine Meinung zur EU?

Ein Projekt unseres Jugendbeteiligungsprojektes „YouthMovement Essen“ im Rahmen des Bundesprojektes „Demokratie leben!“

Das überraschende Votum für einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, das schwierige Verhältnis Europas und insbesondere Deutschlands zur Türkei, sowie das massive Erstarken populistischer und europafeindlicher Parteien in den Mitgliedsstaaten haben das letzte Jahr entscheidend geprägt und bei den Jugendlichen ein Gefühl der gesellschaftlichen Unsicherheit hinterlassen.

Um das Positive zu benennen und verstärkt aufzuzeigen, wurde der folgende Wettbewerb im Rahmen des Jugendbeteiligungsprojektes ausgeschrieben.

Über eine Beteiligung Ihrer Schule an dem Wettbewerb, würden wir uns sehr freuen. Die Gewinner erhalten eine eintägige Reise zum Europaabgeordneten Herrn Jens Geier. Des Weiteren wird eine Ausstellung mit den eingesendeten Beiträgen geplant.

Zusätzliche Infos gibt's im Flyer

Das Anschreiben der Jugendlichen und jungen Erwachsenen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

zunächst wollen wir uns Ihnen vorstellen, wir sind „YouthMovement Essen“, ein von jungen Essenerinnen und Essenern gewählter, überparteilicher und überverbandlicher Zusammenschluss von jungen Essenerinnen und Essenern. Gemeinsam mit dem Jugendamt der Stadt Essen, dem kommunalen Integrationszentrum und der Jugendhilfe Essen gGmbH bearbeiten wir im Rahmen des Bundesprojektes „Demokratie Leben! –Partnerschaften für Demokratie“, die auf der Essener Jugendkonferenz formulierten Ziele. Wir engagieren uns für Themen unserer Stadt, aber auch für die Werteentwicklung und das Demokratieverständnis  der jungen Essenerinnen und Essener.

Die Kampagnenidee ist bei dem Rückblick auf ein turbulentes Jahr 2016 und einer merkwürdigen Spaltung von Interessen älterer Menschen und jungen Menschen entstanden. Das überraschende Votum für einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union, das schwierige Verhältnis Europas und insbesondere Deutschlands zur Türkei, sowie das massive Erstarken populistischer und europafeindlicher Parteien in den Mitgliedsstaaten haben das letzte Jahr entscheidend geprägt und bei uns ein Gefühl der gesellschaftlichen Unsicherheit hinterlassen. Auch wir, die jungen Menschen der Stadt Essen sind von diesen Entwicklungen betroffen. Als Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studentinnen und Studenten sehen wir uns täglich konfrontiert mit beunruhigenden Entwicklungen, deren Folgen wir in Zukunft tragen müssen.

Oft haben wir jedoch das Gefühl mit unseren Ansichten, Träumen und Wünschen nicht wahr- und ernstgenommen zu werden und einzig zusehen zu können in dieser komplexen Welt. Doch dieses Gefühl trügt. Wir, sind weder dazu genötigt diesen beunruhigenden Entwicklungen tatenlos zuzusehen und zu schweigen, noch sind mir machtlos. „YouthMovement Essen“ sieht sich zu Recht in der Verantwortung, diesem Wunsch „nach Gehör unserer Meinung über diese Welt“ Ausdruck zu verleihen und den jungen Menschen dieser Stadt eine Plattform für ihre Ansichten, ihre Sorgen und Fragen zur Verfügung zu stellen. Dieser Verantwortung wollen wir nachkommen und schaffen mit dem Projekt „Ey yoU - Schüler denken Europa“ eine solche Plattform.

„Ey yoU - Schüler denken Europa“ ist eine ab diesem März jährlich stattfindende Kampagne des Jugendausschusses der Stadt Essen und wird in Kooperation mit zahlreichen Partnern aus dem Raum Essen und darüber hinaus durchgeführt. Die Kampagne richtet sich an interessierte Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe. Ziel der Kampagne ist die Sensibilisierung der Schülerschaft und eine damit einhergehende alltagsnahe Auseinandersetzung mit dem Friedensprojekt Europa und den Herausforderungen, vor denen es augenblicklich steht. Die Kampagne ist als Wettbewerb unter der Schülerschaft und Schulen in Essen angelegt. Unter dem Motto „Ey dU, was ist deine Meinung zur EU?“ werden Schüler dazu ermutigt ihre Meinung zur Europäischen Union zu äußern und ihre Vision Europas kreativ darzustellen. Hier sind nahezu alle kreativen Schöpfungen erlaubt und dürfen selbstverständlich eingesendet werden. Die Einsendungen werden einer Jury vorgelegt, die daraufhin die zehn besten Entwürfe mit Belohnungen kürt. 

Als Höhepunkt der Kampagne sind alle teilnehmenden und interessierten Jugendlichen eingeladen, an einer Podiumsdiskussion mit Herrn Jens Geier MdEP im Ratssaal der Stadt Essen teilzunehmen. Als Mitglied des Europäischen Parlaments schenkt er den Jugendlichen Gehör und hat ebenfalls Gelegenheit, seine Vision von Europa mit den Schülerinnen und Schülern zu diskutieren. Es gibt Urkunden, eine Preisübergabe und eine Auswertung des Projekts. Die von den Schülern geschaffenen Werke werden letztlich in einem öffentlichen Gebäude ausgestellt und sollen eine Anregung sein, die Gedanken der Jugend in Europa ernst zu nehmen, ihnen Gehör zu schenken und sich ihrer bewusst zu sein.

 

Mit freundlichen Grüßen 

YouthMovement Essen