Townload Essen Logo

Gesetze & Rechte

 

Gesetze und Konventionen regeln das Miteinander in unserer Gesellschaft. Deswegen könnt ihr euch hier über verschiedene Gesetzestexte informieren. Neben allgemeinen Texten wie dem Grundgesetz stellen wir euch auch Texte vor, die euch als Jugendliche betreffen, darunter zum Beispiel das Jugendarbeitsschutzgesetz oder das Jugendschutzgesetz.

Gesetzestexte

Grundgesetz

Das Grundgesetz ist die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland. Es legt die wesentlichen System- und Werteentscheidungen fest und steht über allen anderen Rechtsnormen in Deutschland. Das GG findest du hier als pdf.

Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG)

Das KJHG regelt die Rechte des Kindes und zugleich legt es die Aufgaben der Jugendhilfe fest. Hierzu zählen alle Bereiche, die Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung fördern und unterstützen sollen. Das KJHG regelt auch Fragen bezüglich Elternschaften, Vormundschaften und Erziehung. Der Gesetzestext befindet sich hier.

Jugendschutzgesetz

Das Jugendschutzgesetz soll Kinder und Jugendliche im Bereich in der Öffentlichkeit und im Bereich der Medien schützen. So legt es zum Beispiel fest, welche Medien mit einer Altersbeschränkung versehen werden müssen oder wie lange man sich als Jugendlicher in Gaststätten aufhalten darf. Hier gibt es eine Broschüre, in der der Gesetzestext verständlich erklärt wird.

Jugendarbeitsschutzgesetz

Das Jugendarbeitsschutzgesetz schützt Jugendliche, damit ihre Gesundheit nicht gefährdet wird und ihre Entwicklung ungestört verlaufen kann. Deshalb trägt es dafür Sorge, dass Arbeit nicht zu früh beginnt oder zu lange dauert, dass sie nicht zu schwer, zu gefährlich oder ungeeignet ist. Weitere Infos findet ihr hier. 

Die Menschenrechte

Die Wurzeln der Menschenrechte reichen zurück bis in die Antike. Seitdem haben immer wieder Menschen versucht, ihre Mitmenschen vor unwürdiger Behandlung zu schützen und sich für die Rechte anderer einzusetzen. Im Vordergrund standen dabei die freie Meinungsäußerung und Gewaltfreiheit; so gelten heute zum Beispiel Folter oder Inhaftierung gewaltloser Andersdenkender als ein schwerer Verstoß gegen die Menschenrechte.

Die Vereinten Nationen bemühen sich unter anderem um die Durchsetzung und Bewahrung der Menschenrechte, aber auch die unabhängige Organisation Amnesty International kämpft gegen Verstöße gegen die Menschenrechte. Besonders Amnesty International setzt auf die Mitarbeit vieler Menschen, die mit Protestbriefen und Aktionen zuständige Länder oder Politiker an die Einhaltung der Menschenrechte eindringlich erinnern.

UN-Kinderkonvention - Übereinkommen über die Rechte des Kindes

Das Übereinkommen soll die Belange aller Kinder schützen - weltweit. Als Kinder gelten alle jungen Menschen, die noch nicht volljährig sind. In der UN-Konvention werden von Geburt an alle Rechte eines Kindes festgelegt; für die Umsetzung dieser Rechte müssen der Staat und die Eltern Sorge tragen. Aber auch Kinder sollten ihre Rechte kennen und sie durchsetzen können. Das Übereinkommen enthält eine Vielzahl von Grundrechten für Kinder, dazu zählen beispielsweise das Recht auf

§  einen Namen von Geburt an,
§  freie Meinungsbildung und -äußerung
§  Sorge und Schutz,
§  Hilfe für behinderte und kranke Kinder
§  alles, was für eine gute Entwicklung notwendig ist
§  Schutz vor Ausbeutung

UNICEF (das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen) arbeitet auf der Grundlage der Kinderrechtskonventionen in 191 Mitgliedsstaaten für die Einhaltung der Rechte des Kindes. In den vergangenen Jahren ist es gelungen die Lebensbedingungen der Kinder in einigen Ländern zu verbessern. Mehr Informationen gibt es bei der Essener UNICEF-Arbeitsgruppe.

Ansprechpartner

Jugendamt

Ansprechpartnerin des Jugendamts zum Thema Jugendschutz ist Frau Konincks.
Email: anna.konincks@jugendamt.essen.de Tel.: +49 201 8851753

DKSB Kinderrechtehaus

An das DKSB Kinderrechtehaus kann man sich wenden, wenn man als Jugendlicher rechtliche Probleme hat. Vor Ort helfen Anwälte z.B. bei Fragen zum Besuchsrecht bei getrennten Eltern, Folgen eines Diebstahls oder den Konsequenzen eines Verweises.

DKSB Kinderrechtehaus
Gerswidastr. 3 a
45127 Essen
Tel.: 0201 1027891
E-Mail: kinderrechtehaus(at)kinderschutzbund-essen.de