Townload Essen Logo

Politik in Essen

Essener Kommunalpolitik


Politik wird in Deutschland natürlich nicht nur in Berlin, Düsseldorf und den anderen Landeshauptstädten gemacht, sondern in jeder einzelnen der knapp 13000 Gemeinden und Städte. Sie sind nach dem Bund und den Bundesländern die dritte Ebene, auf der in Deutschland Politik betrieben wird.

In den großen Städten, zum Beispiel in Essen, werden Entscheidungen, die von Bedeutung für die gesamte Stadt sind, im Rat getroffen. Themen, die nur für einzelne Stadtteile oder Bezirke von Bedeutung sind, werden meist von den jeweiligen Bezirksvertretungen bearbeitet.

Die Sitzungen im Rat und in den Bezirksvertretungen können besucht werden. Politische Anlaufstelle für Jugendliche ist der Jugendhilfeausschuss, in dem die Jugendverbände direkt vertreten sind. Wer nicht sofort Mitglied in einer Partei oder einer parteilichen Jugendorganisation werden möchte, kann sich trotzdem politisch im Projekt mitWirkung! engagieren.

Die nächste Wahl ist am 13.09.2020 - hier wählen die Essener*innen bei der Kommunalwahl ihren Stadtrat und Oberbürgermeister*in.


Websites der Parteien / Fraktionen im Essener Stadtrat

CDU mit 28 Sitzen: www.cdu-essen.de
SPD mit 30 Sitzen: www.spd-essen.de
Grüne mit 9 Sitzen: www.gruene-essen.de
FDP mit 4 Sitzen: www.fdpessen.de
Linke mit 4 Sitzen: www.dielinke-essen.de
EBB mit 4 Sitzen: www.buergerwaehlen.de 

Ebenfalls sind z.Zt. im Rat Tierschutz / SLB-Fraktion (4 Sitze), Gruppe F-I-G (2 Sitze), 5 Fraktionslose

(Stand November 2019)


Die meisten Parteien haben eigene Jugendorganisationen: 

Jusos (SPD)
Junge Union (CDU)
Junge GRÜNE Essen (Die Grünen)
Junge Liberale (FDP)
Linksjugend (Die Linke)