Townload Essen Logo

Rat der Stadt Essen

Was ist der Rat der Stadt Essen?

Der Rat der Stadt Essen ist das wichtigste Entscheidungsgremium der Stadt. Die Ratsmitglieder werden bei der Kommunalwahl von den Bürger*innen für fünf Jahre gewählt. Ebenso der/die Oberbürgermeister*in, welche*r Vorsitzende*r und zugleich Chef*in der Verwaltung ist. Hier gibt es eine Übersicht zum aktuellen Stadtrat.


 


Wofür gibt es den Rat?

Der Rat der Stadt ist oberstes Verwaltungsorgan der Gemeinde. Er fasst Beschlüsse in allen wichtigen Angelegenheiten der Stadt, die auf Vorschlag der Verwaltung, auf Antrag der Ratsfraktionen oder auf Empfehlung von Fachausschüssen in die Tagesordnung aufgenommen wurden.

Dazu gehören u. A.  wichtige Entscheidungen zu öffentlichen Projekten (z.B. Baumaßnahmen an Schulen, Kindergärten, Sportplätze, etc.; Sanierungsmaßnahmen an öffentlichen Gebäuden, der Bau von Parks u.v.m.).

Grundsätzlich sind die Sitzungen des Rates öffentlich, damit Bürger*innen und natürlich auch die Presse die Debatten im Ratssaal verfolgen können. Ihr könnt nach Anmeldung auf der Zuschauertribüne dabei sein oder die Sitzungen über die Livecam verfolgen. Nur die wenigen Angelegenheiten, bei denen schutzwürdige Interessen vorliegen, wie z. B. Personal- oder Vertragsangelegenheiten, werden im nicht öffentlichen Teil der Sitzung beraten.

Wenn Euch die kommunalpolitische Tätigkeit interessiert, könnt Ihr euch hier über Sitzungstermine, Beratungsfolgen und Entscheidungen der Essener Ratsgremien und der Bezirksvertretungen informieren.


Wer darf den Rat wählen?

Wer zum Wahltag mindestens 16 Jahre alt ist, in Essen wohnt und die deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines anderen EU-Landes besitzt, darf den Stadtrat wählen.

Weitere Information zum Rat der Stadt Essen sowie das Wahlverfahren zur Auswahl der Ratsmitglieder bekommt ihr hier.